Aktuelles

 

Für die Renovierung des Kirchenbodens in der St. Peter und Paul Kirche wurde dem kath. Pfarramt Oberammergau ein Spendenscheck in Höhe von € 500,00 übergeben!

Darüber hinaus wurden zwei Anlagebänke gestiftet und inzwischen auch aufgestellt! Eine Bank befindet sich auf dem steilen Weg zur Romanshöhe (von ehemaliger Gärtnerei Eich aus gehend), am rechts abbiegenden Altherrenweg (über Esel-Stall von Horst Eich) und die andere Bank am Ammerweg, beim unterquerenden Fuß- und Radweg der Bundesstraße gleich links.
An dieser Stelle möchte sich der Kulturverein beim Bauhof und der Gemeinde für die Aufstellungsarbeiten ganz herzlich bedanken - schön, dass sie unsere Vorhaben so unterstützen!

An der Kreuzigungsgruppe müssen unbedingt 2 weitere sehr desolate Bänke ausgewechselt werden, was wiederum vom Kulturverein übernommen wird und voraussichtlich noch im Mai 2017 erfolgt.

Vor Kurzem wurde der Musikschule in Garmisch-Partenkirchen eine Spende über € 200,00 gemacht! Der Kulturverein bedankt sich bei der Musikschule GAP und Barbara Schenk nochmals recht herzlich für die Unterstützung und Bereitstellung des E-Pianos!

Zu Ehren König-Ludwig II und um den wartenden Besuchern die Wartezeit zu verkürzen veranstaltete der Kulturverein am 24.08.16 ein Standkonzert mit der Unterammergauer Blasmusik an der Kreuzigungsgruppe in Oberammergau. Viele Gäste und auch ein paar Einheimische fanden den Weg dorthin und waren total begeistert, sowohl von dem bestens ausgewähltem Programm wie auch von der tollen Moderation. Dieses Standkonzert wird künftig vom Kulturverein als Dauereinrichtung, natürlich nur bei passender Witterung, beibehalten - nächster Termin ist der 24.08.2017 um 19 Uhr.

Am 13.09.2016 sollte mit Altenheim-Insassen vom BRK Seniorenwohnheim Oberammergau ein Ausflug ins Garmischer Tierheim und Aschenbrenner Museum stattfinden. Neben Führungen sollte auch Kaffee und Kuchen kredenzt werden. Dem Tierheim wurde vorab eine Spende in Höhe von € 300,00 gemacht.
Die Altenheim-Insassen sagten ganz kurzfristig den vom KV gespendeten Ausflug ab, die Fahrt wurde daraufhin mit einigen interessierten langjährigen Helfern des Kulturvereines gemacht und fand sehr großen Anklang!

Lange Zeit standen Planungen für ein Violinkonzert mit einer jungen großen Hoffnungsträgerin aus der Schweiz an, es war nur noch die Finanzierung von Orchester und Solistin abzuklären. Das Konzert sollte im Juni/Juli 2017 im Kursaal Bad Kohlgrub stattfinden. Leider konnte aus Kostengründen dieses Konzert nun doch nicht durchgeführt werden!
Die begnadete, inzwischen 17- jährige Geigerin trat dafür auf Vermittlung des Vorsitzenden im Cuvilliestheater mit dem jungen Münchner Philharmonieorchester auf und feierte einden grandiosen Erfolg!

Ein für das Frühjahr 2017 geplantes Jazzkonzert könnte evtl. nun doch noch im Herbst nachgeholt werden!

Der ursprünglich im September 2017 geplante Tanzabend wird nun höchstwahrscheinlich erst im Mai 2018 veranstaltet!

Die vom Kulturverein gestifteten weiteren zwei Anlagebänke wurden inzwischen an der Kreuzigungsgruppe aufgestellt, die Besucher finden nun wieder vernünftige Sitzmöglichkeiten vor, so dann natürlich auch beim Standkonzert am 24. August! Das Aufstellen übernahm wieder die Gemeinde und der Bauhof, herzlichen Dank dafür!

Einer langjährigen und sehr treuen Helferin und Mitarbeiterin des Kulturvereins, Gerda Lazar, wurde am 30.01.2017 vom Landrat Anton Speer das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten überreicht.

Die turnusmäßige JHV wurde am 27.06.2017 gewohnt harmonisch und routinemäßig im Hotel Böld abgehalten, der Vereinschef hielt seinen Jahresrückblick und gab Aussicht auf geplante Vorhaben. Eine vorbildliche Kassenführung vom Schatzmeister Alexander Raggl war Grundlage für die Entlastung des Gesamtvorstandes.

Mit dem Projekt "Brigantes" wird ein Großsegler aus 1911 in einen Frachtsegler zurückgebaut, der dann Waren weltweit emissionsfrei transportieren soll. Initiator und Projektleiter ist Daniel Kravina von der Agentur "Conceptio", die dem Kulturverein schon einige tolle Events beschert haben. In Form einer Spende will der KV nun etwas zurückgeben und dieses Vorhaben unterstützen.

Am 28.06.2017 wurde das sehr interessante Brauereimuseum im Kloster Ettal besucht, Karl Eichhorn als ehemaliger  Braumeister führte die kleine Gruppe und erläuterte den Ablauf des Bierbrauens früherer Zeiten mit seiner ganzen Fachkompetenz, nochmals ein herzliches Dankeschön Karl.

Am 03.05.2018 findet im Rahmen der Landesausstellung im Kloster Ettal ein Gemeinschaftskonzert aller Ammertaler Blaskapellen statt, der Oberauer Musikverein ist auch dabei. Weitere Details folgen zur gegebenen Zeit!